Zu Text Nr. 8 der Übungsbuchs, Teil II
(08.09.2013, 08:56)G.D. schrieb: Wir "leben" hier in einer zeitlichen Abfolge. Deshalb können "wir" den Kurs scheinbar auch nur in der Zeit lernen: Geburt-Leben-Tod, Anfänge und Enden ... Trotzdem sind es ja nicht die einzelnen "Wirs", die lernen, sondern der "Gesamtgeist" lernt ihn.

Herz Gudrun

Da stimme ich dir zu. Gestern wollte ich noch mit einem kleinen "Ja, aber" antworten, musste aber ins Bett. Heute Morgen las ich - dazu passend - folgendes:

[...] Jedem, der in dieser Welt in scheinbarer Einsamkeit wandelt, ist ein Erlöser gegeben, dessen besondere Funktion hier ist, ihn zu befreien und dadurch sich selber zu befreien. In der Welt der Trennung wird jeder separat berufen, obwohl alle dasselbe sind. Doch diejenigen, die erkennen, dass sie alle dasselbe sind, brauche keine Erlösung. Und jeder findet seinen Erlöser, wenn er bereit ist, das Antlitz CHRISTI zu schauen und IHN als sündenlos zu sehen.
Der Plan ist nicht von dir, noch musst du dich um irgend etwas anderes kümmern als den Teil, der dir zu lernen aufgetragen wurde. Denn ER, DER alles übrige weiß, wird sich ohne deine Hilfe darum kümmern. Doch glaube nicht, dass ER nicht deinen Teil braucht, um IHM beim übrigen zu helfen. Denn in deinem Teil liegt das Ganze, ohne das kein Teil vollständig ist, noch ist das Ganze ohne deinen Teil vollständig. [...]

Kapitel 20 DIE SCHAU DER HEILIGKEIT Seite 434



Herz René
Zitieren
(09.09.2013, 16:10)Gast MM schrieb: Wieso soll es denn unrealistisch sein, zu lernen, über meine Urteile, Verurteilungen und und und hinauszugehen?
Unrealistisch wäre, wenn ich mich weigern würde, das immer wieder zu bemerken, aufmerksam dafür zu sein.
In dem Zeittraum hier passiert das wohl tröppelesweise.
Aber eigentlich "mache" ich deswegen den Kurs: um immer wieder in die Entspannung /das Wunder/ den Genuss zu kommen: "ach, ich hab mich geirrt".

Hoppla, da ist was danebengegangen -- es sei denn, ich hatte dich total falsch verstanden. Updown
Mein Kommentar bezog sich speziell auf diesen deinen Beitrag:

"Mein größter Wunsch/Ziel ist jedenfalls:
ich will, verdammt .....(Zensur) noch mal, meinen Bruder nicht ver- be- usw. urteilen. EGAL, was ich wahrzunehmen und zu sehen und zu glauben meine."


Will's mal andersrum probieren: wir können noch so sehr wollen, den Bruder nicht zu be/verurteilen -- tun's aber trotzdem am laufenden Band. Wie heisst's doch irgendwo: deine gute Absicht allein genügt nicht (verdammt hin oder her!):

Vertraue nicht deinen guten Absichten. Sie reichen nicht aus. Vertraue aber blind auf deine Bereitwilligkeit, was immer sonst eintreten mag. Konzentriere dich nur darauf, und lass es dich nicht stören, dass Schatten sie umgeben. Deshalb bist du gekommen. Wenn du ohne sie kommen könntest, bräuchtest du den heiligen Augenblick nicht. Komme nicht in Arroganz zu ihm, indem du annimmst, dass du den Zustand erreichen musst, den sein Kommen mit sich bringt. Das Wunder des heiligen Augenblicks liegt in deiner Bereitwilligkeit, ihn sein zu lassen, was er ist. Und in deiner Bereitwilligkeit dazu liegt auch dein Annehmen deiner selbst, so wie du gemeint warst. (T-18.IV.2)

Siehe auch:
http://www.ggeissmann.de/wunderstudien/A...gaugen.htm
____________________________________________________________________________
"Vergiss diese Welt, vergiss diesen Kurs, und komm mit völlig leeren Händen zu deinem Gott."
Zitieren
(09.09.2013, 18:54)René schrieb: [...] Jedem, der in dieser Welt in scheinbarer Einsamkeit wandelt, ist ein Erlöser gegeben, dessen besondere Funktion hier ist, ihn zu befreien und dadurch sich selber zu befreien. [...]

Kapitel 20 DIE SCHAU DER HEILIGKEIT Seite 434



Herz René

Danke für Dein Zitat, v. a. diesen Teil (s. oben). Das Kurs- Lernen kann auch ganz einfach sein, wenn ich die kleine Bereitwilligkeit endlich mal habe. Das Zitat kommt für mich direkt vom Heiligen Geist und passt zu der großen Überraschung, die ich gestern erlebt habe. Ich habe tatsächlich meinen Erlöser gefunden.
Und bevor die Irrungen, Wirrungen und Schwierigkeiten weitergehen, will ich das ein bisschen genießen.Smile
Zitieren
(08.09.2013, 23:51)Elisabeth schrieb: Kurze Zwischenfrage zur Terminologie: Projiziert der rechtgesinnte Geist?

Tut er. Denn er befindet sich nach wie vor in der Wahrnehmung, also in der Welt. Aber er projiziert keine Ego-Gedanken. Darum heißt es, dass die Schau der WAHRHEIT sehr nahe kommt - in der Welt.

Herz Gregor
Zitieren
(09.09.2013, 20:06)Gregor schrieb:
(08.09.2013, 23:51)Elisabeth schrieb: Kurze Zwischenfrage zur Terminologie: Projiziert der rechtgesinnte Geist?

Tut er. Denn er befindet sich nach wie vor in der Wahrnehmung, also in der Welt. Aber er projiziert keine Ego-Gedanken. Darum heißt es, dass die Schau der WAHRHEIT sehr nahe kommt - in der Welt.

Herz Gregor

Alles klar, danke.

Herz Elisabeth
Zitieren
(09.09.2013, 19:48)Momo schrieb:
(09.09.2013, 18:54)René schrieb: [...] Jedem, der in dieser Welt in scheinbarer Einsamkeit wandelt, ist ein Erlöser gegeben, dessen besondere Funktion hier ist, ihn zu befreien und dadurch sich selber zu befreien. [...]

Kapitel 20 DIE SCHAU DER HEILIGKEIT Seite 434



Herz René

Danke für Dein Zitat, v. a. diesen Teil (s. oben). Das Kurs- Lernen kann auch ganz einfach sein, wenn ich die kleine Bereitwilligkeit endlich mal habe.

Danke für deine Texte. Smile

Irgendwie sieht es (für mich) so aus als hättest du bereits die kleine Bereitwilligkeit, glaubst dir aber nicht und meinst noch mehr dafür tun zu müssen... Zwinker

Siehe den link von Inge: http://www.globalchange.de/?q=node/196

Herz René
Zitieren
(09.09.2013, 13:49)Inge schrieb:
(09.09.2013, 10:12)667 schrieb: Ich vermute dennoch, dass sowohl Wapnik als auch Renard irgendwas irgendwie am Kurs "verdrehen" oder "verfälschen", was man sich einfacher auf das eigene Denkmuster hin zurecht basteln kann, als den Kurs.

Well, könnte man das nicht so ziemlich von jedem sagen, der hier (sowohl sonstwo) vom (bzw. über den) Kurs schreibt? Nichts kann/will den Original Kurstext ersetzen....
Und könnte man dasselbe nicht von jedem sagen, der über/von die Bibel (sowie allen geistlichen Texten) schreibt/spricht? Letztendlich sind ob der zahllosen Interprätation solcher Texte schon zahllose Kriege geführt worden....

doch, kann man...
deshalb hab ich ja z.B. mein angefangenes Projekt: der Kurs kapitel für kapitel nicht weiter geführt weil ich mir dachte, wer braucht schon von mir den Kurs erklärt haben, steht doch alles drin.

ich finds hier nochmal was anderes, weil wir uns unterhalten und man eine andere Wahrnehmung vom gesagten hat, als wenn ein "Lehrmeister" oder "Kursversteher" ein Buch schreibt.

Aber das bin evtl. nur ich, die das so differenziert...

und ich sag auch nicht, dass das irgendwie falsch ist oder unterlassen werden sollte...

das erfüllt mit Sicherheit alles sein zweck genau so wie es den erfüllen soll.
Katzen sind auf allen Kontinenten mit Ausnahme der Antarktis verbreitet - über dem 70. Breitengrad kommen Katzen gar nicht vor.
Zitieren
(09.09.2013, 19:22)Inge schrieb: Siehe auch:
http://www.ggeissmann.de/wunderstudien/A...gaugen.htm

Vielen Dank Inge, war mir ein großes Vergnügen, mit leichten Krämpfen in den Wangen --- vom breiten Lächeln. Smile

Herz
Zitieren
(09.09.2013, 19:48)Momo schrieb: Ich habe tatsächlich meinen Erlöser gefunden.

dich selbst?Zwinker
So verstehe ich es jedenfalls.....
Zitieren
(09.09.2013, 21:36)René schrieb:
(09.09.2013, 19:22)Inge schrieb: Siehe auch:
http://www.ggeissmann.de/wunderstudien/A...gaugen.htm

Vielen Dank Inge, war mir ein großes Vergnügen, mit leichten Krämpfen in den Wangen --- vom breiten Lächeln. Smile

Herz

Da mir die "leichten Krämpfe in den Wangen fehlen" scheine ich wohl die kleine Bereitwilligkeit noch nicht aufbringen zu wollen?
Keine Ahnung.
"Lächeln", (herzliches) ist im Moment weit weg und nur eine Erinnerung: da war doch noch was.

Ich grüße mal in die Runde.
Tschüüüüüs.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste