Mir hat das geholfen
#11
(30.11.2016, 19:03)G.D. schrieb:
(30.11.2016, 18:42)Marie schrieb: Der Glaube, dass Gott in dieser Welt nicht* anwesend ist, ist Dualismus. (Dabei ist es gleichgültig, ob gesagt wird, die Welt ist Illusion oder die Welt ist real. Tatsache ist ja, dass wir alle die Erfahrung machen, hier in dieser Welt zu leben.)

Im Kurs steht ja sogar drin, dass Gott im Tisch und im Kleiderbügel ist. Smile

Lektion 29:  Gott ist in allem, was du siehst.

* Ähem, ist da vielleicht nicht doch eventuell ein "nicht" zuviel?

Nix gegen Kleiderbügel, aber schon seit einiger Zeit frage ich mich bei dir, Marie, was du uns hier in diesem Kursforum eigentlich verkünden willst. Updown

Also, eigentlich war es hier meine Absicht zu verkünden, das sich die Ansichten von Plotin, um die es in dem von Gast MM verlinkten Vortrag ging, sich durchaus mit dem Kurs vereinbaren lassen.  Und dieser Ansicht bin ich immer noch.
Antworten
#12
(30.11.2016, 21:22)Marie schrieb: Doch, das steht wortwörtlich:  Gott ist in diesem Kleiderbügel. Smile
Gott ist in allem, was ich sehe, weil Gott in meinem Geist ist.

Natürlich steht das da, ich habe nichts anderes behauptet.

Und darum habe ich auch gesagt, die Lektion komplett zu lesen, um das im Zusammenhang zu sehen. Dann wirst du auch lesen, dass Gott sicherlich nicht in dem Tisch ist.

Es macht keinen Sinn, Zitate aus dem Zusammenhang zu reissen, alles Drumherum zu ignorieren, um die eigene Auffassung bestätigt zu sehen.

Herz Gregor
Antworten
#13
(30.11.2016, 21:22)Marie schrieb: Doch, das steht wortwörtlich:  Gott ist in diesem Kleiderbügel. Smile

Gott ist in allem, was ich sehe, weil Gott in meinem Geist ist.

Kleiderbügel mögen zwar nützliche Gegenstande sein, man kann z. B. Kleider darauf hängen. Big Grin
Aber ewig sind sie nicht. Deswegen kann man sie vergeben. Um DAS zu sehen, was sie zurzeit verbergen.

Vielleicht liest du auch mal die Begriffsbestimmungen:

Die Welt, die du siehst, ist eine Illusion von einer Welt. GOTT hat sie nicht erschaffen, denn das, was ER
erschafft, muss so ewig sein wie ER SELBST. Doch gibt es nichts in der Welt, die du siehst, das ewig währen wird.
Einige Dinge werden in der Zeit ein wenig länger dauern als andere. Doch die Zeit wird kommen, in der alle
sichtbaren Dinge ein Ende haben werden. ...
Die Welt steht wie ein Block vor CHRISTI Antlitz. Die wahre Wahrnehmung jedoch schaut auf sie als auf
nichts weiter als nur einen dünnen Schleier, der so leicht aufgelöst wird, dass sie nicht länger als einen Augenblick
dauern kann. Endlich wird sie nur als das gesehen, was sie ist. Und jetzt kann sie nicht umhin, zu verschwinden,
denn jetzt ist da ein leerer Ort, rein und bereit gemacht. Wo Zerstörung wahrgenommen wurde, erscheint das
Antlitz CHRISTI, und in jenem Augenblick ist die Welt vergessen, wobei die Zeit für immer beendet ist, während
die Welt in das Nichts trudelt, aus dem sie kam.
Eine Welt, der vergeben worden ist, kann nicht von Dauer sein. Sie war das Zuhause von Körpern. Doch die
Vergebung schaut über Körper hinweg. Das ist ihre Heiligkeit, so heilt sie. ...
Aus: B-4


Oder Gregors Kommentare:
http://forum.globalchange.de/showthread.php?tid=2665
http://forum.globalchange.de/showthread.php?tid=2666
Wunder sind natürlich. Wenn sie nicht geschehen, ist etwas fehlgegangen.

Antworten
#14
Ich frage nach: warum wird mein Beitrag nicht eingefügt? G.D. fragt, was Marie hier in diesem Forum hier verkünden will.
Da bestätigt sich, dass Fragen keine Fragen, sondern verkappte Behauptungen sind.
Es gibt hier keine Geduld mit Neueinsteigern im Kurs. Wir alle haben zu Beginn unsere alten gelernten Vorstellungen auf den Kurs angewendet und so argumentiert. Das ist nichts Besonderes. Und es gab hier mal eine Zeit, davon habe ich profitiert, davon hast auch du G.D. profitiert, ja selbst der Foreninhaber hat davon profitiert, dass man die Dinge ausdiskutiert hat, obwohl hier immer schon eine 'um die Ohren hauen' Kultur herrschte: was willst du denn hier sagen! Lern erst mal den Kurs richtig! Les den erst mal intensiv usw. Ich bin da hart im Nehmen, weil ich ja auch kräftig austeile, aber mich wundert es nicht, wenn das Forum über kurz oder lang einschläft Smile
Naja, wie alles in dieser Welt - es vergeht ohne eine Spur zu hinterlassen.
Adios
GAST MM
Antworten
#15
Vielen Dank für deine Antwort, G.D.

Ich werde mir das alles sorgfältig durchlesen und durch den Kopf gehen lassen bzw. auf mich wirken lassen.
Vielleicht komme ich ja dann zu einem anderen oder besseren Verständnis.  Im  Moment verwirrt mich das alles ziemlich. Ich konnte gestern erst gar nicht einschlafen, weil mich das Ganze so beschäftigt. Smile Nun denn ... ich werde mir das In Ruhe durchlesen.

Ich wünsche dir und allen hier einen schönen Tag heute.
Antworten
#16
(01.12.2016, 10:08)Marie schrieb: Vielen Dank für deine Antwort, G.D.

Ich werde mir das alles sorgfältig durchlesen und durch den Kopf gehen lassen bzw. auf mich wirken lassen.
Vielleicht komme ich ja dann zu einem anderen oder besseren Verständnis.  Im  Moment verwirrt mich das alles ziemlich. Ich konnte gestern erst gar nicht einschlafen, weil mich das Ganze so beschäftigt. Smile Nun denn ... ich werde mir das In Ruhe durchlesen.

Ich wünsche dir und allen hier einen schönen Tag heute.

Wenn wir  sagen "dieser Kleiderbügel" dann sagen wir gleichzeitig "nicht dieser Schuh, nicht dieser Fingernagel, nicht dieser Schatten, nicht die Wolke, nicht dieser Körper". Wir trennen den Begriff bzw. den Gegenstand heraus und heben ihn hervor, so als wäre er etwas anderes als all die anderen Dinge. Wenn wir das tun, dann ist Gott nicht in diesem Kleiderbügel.
Wenn wir sehen und denken Kleiderbügel und gleichzeitig empfinden Schuh, Fingernagel, Schatten, Wolke, Körper dann ist Gott auch in diesem Kleiderbügel.


Lieber Gruß von Zeitweise
Antworten
#17
(01.12.2016, 06:47)Gast MM schrieb: Ich frage nach: warum wird mein Beitrag nicht eingefügt? G.D. fragt, was Marie hier in diesem Forum hier verkünden will.
Da bestätigt sich, dass Fragen keine Fragen, sondern verkappte Behauptungen sind.  
Es gibt hier keine Geduld mit Neueinsteigern im Kurs. Wir alle haben zu Beginn unsere alten gelernten Vorstellungen auf den Kurs angewendet und so argumentiert. Das ist nichts Besonderes. Und es gab hier mal eine Zeit, davon habe ich profitiert, davon hast auch du G.D. profitiert, ja selbst der Foreninhaber hat davon profitiert, dass man die Dinge ausdiskutiert hat, obwohl hier immer schon eine 'um die Ohren hauen' Kultur herrschte: was willst du denn hier sagen! Lern erst mal den Kurs richtig! Les den erst mal intensiv usw. Ich bin da hart im Nehmen, weil ich ja auch kräftig austeile, aber mich wundert es nicht, wenn das Forum über kurz oder lang einschläft Smile
Naja, wie alles in dieser Welt - es vergeht ohne eine Spur zu hinterlassen.
Adios
GAST MM

Welcher Beitrag von dir wurde nicht eingefügt? Ich habe keinen Beitrag von dir hier gesehen.

Oder meinst du diesen Motzerbeitrag gestern von einem Gast ohne "Unterschrift"? Solche anonymen Krakelereien veröffentliche ich hier sowieso nicht. War der von dir?

Im Übrigen verstehe ich deine Einlassungen gerade nicht. Ich habe nicht den Eindruck, dass Marie hier abgebügelt wird. In diesem Thread wie auch in einem der ersten Threads von ihr, als es um ein anderes Verständnis von ihr ging, haben sich der eine oder andere bemüht, Argumente vorzubringen. Ob Marie das dann auch so sieht oder andere Argumente hat, ist doch Ihre Angelegenheit, oder? Sie wird doch nicht untergebuttert, nur weil jemand auf andere Zusammenhänge im Kurs hinweist. Der Kurs ist nun mal nur als Gesamtwerk sinnvoll.

Ich glaube jedenfalls nicht, dass Sie einen Rächer der Enterbten oder einen Beschützer der Witwen und Waisen braucht. Ich glaube eher, dass Sie sich mit der Materie intensiv auseinandersetzt und ihren Weg finden wird. Zumindest deutet ihr Hinweis, dass sie nicht einschlafen konnte, deutlich darauf hin. Smile Und ich glaube nicht, dass sie sich wegen der Antworten hier in den Schlaf geweint hat.

Wie darf ich dein "Adios" diesmal verstehen? Soll ich den Account mal wieder löschen? Ich versichere dir, diesmal werde ich deinen Wunsch respektieren und es nicht wieder vergessen.  Tongue

Herz Gregor
Antworten
#18
(01.12.2016, 06:47)Gast MM schrieb: Es gibt hier keine Geduld mit Neueinsteigern im Kurs. Wir alle haben zu Beginn unsere alten gelernten Vorstellungen auf den Kurs angewendet und so argumentiert. Das ist nichts Besonderes. Und es gab hier mal eine Zeit, davon habe ich profitiert, davon hast auch du G.D. profitiert, ja selbst der Foreninhaber hat davon profitiert, dass man die Dinge ausdiskutiert hat, obwohl hier immer schon eine 'um die Ohren hauen' Kultur herrschte: was willst du denn hier sagen! Lern erst mal den Kurs richtig! Les den erst mal intensiv usw. Ich bin da hart im Nehmen, weil ich ja auch kräftig austeile, aber mich wundert es nicht, wenn das Forum über kurz oder lang einschläft Smile

Ich konnte nicht feststellen, dass sich Marie in irgendeiner Weise "beschwert", oder sich um die Ohren gehauen gefühlt hat. Wie hättest denn du auf ihre Beiträge geantwortet?
Freilich, manchmal klingt Gregor schon etwas "streng" und kann einen anfänglich stechen (darüber kann ich ein Liedle singen!) -- was aber letztendlich immer bloss eine bislang verborgene Ego-Tücke aufdeckt. Ich seh ihn da immer mit dem Bambusstöckle auf unsere Schultern klopfen, damit wir aufwachen bzw. den Holzweg sehen, auf dem wir uns vorübergehend zu befinden glauben....  Big Grin
Da wir ja stets davon ausgehen, dass es immer nur "um mich" geht, wundere ich mich nun, wieso du, liebe MM, anzunehmen bzw. zu wissen scheinst, wie der restliche Teil des Forums auf gewisse Posts reagiert: folglich muss es sich wohl um deine Reaktion auf dieselben handeln? Mag das vielleicht stimmen? Wenn nicht: mea culpa.  Herz
____________________________________________________________________________
"Vergiss diese Welt, vergiss diesen Kurs, und komm mit völlig leeren Händen zu deinem Gott."
Antworten
#19
kann mir auch gar nicht vorstellen das das Forum einschlafen sollte (in nächster Zeit)
lese gerne hier und reg mich auch manchmal auf und schreib dann meist nix.

Wasn los? kannst gerne mir schreiben, jederzeit.
Bin zwar vielleicht nur hilfreich in dem ich zuhören kann.

abgebügelt wird hier niemand, hab jedenfalls nix wahrgenommen.

tut mir leid das du sich anscheinend nicht wohl fühlst.


buenos Tardes Big Grin

Angelika
Miau

Antworten
#20
(01.12.2016, 10:45)Zeitweise schrieb:
(01.12.2016, 10:08)Marie schrieb: Vielen Dank für deine Antwort, G.D.

Ich werde mir das alles sorgfältig durchlesen und durch den Kopf gehen lassen bzw. auf mich wirken lassen.
Vielleicht komme ich ja dann zu einem anderen oder besseren Verständnis.  Im  Moment verwirrt mich das alles ziemlich. Ich konnte gestern erst gar nicht einschlafen, weil mich das Ganze so beschäftigt. Smile Nun denn ... ich werde mir das In Ruhe durchlesen.

Ich wünsche dir und allen hier einen schönen Tag heute.

Wenn wir  sagen "dieser Kleiderbügel" dann sagen wir gleichzeitig "nicht dieser Schuh, nicht dieser Fingernagel, nicht dieser Schatten, nicht die Wolke, nicht dieser Körper". Wir trennen den Begriff bzw. den Gegenstand heraus und heben ihn hervor, so als wäre er etwas anderes als all die anderen Dinge. Wenn wir das tun, dann ist Gott nicht in diesem Kleiderbügel.
Wenn wir sehen und denken Kleiderbügel und gleichzeitig empfinden Schuh, Fingernagel, Schatten, Wolke, Körper dann ist Gott auch in diesem Kleiderbügel.


Lieber Gruß von Zeitweise

Ja da musste ich jetzt auch wieder angestrengt nachdenken, dieses Zitat von Gregor, GD hat den Link gestellt, hat es für mich dann wieder geklärt:


Zitat:Gregor schrieb: Gestern habe ich gelernt, dass der Tisch seinen Sinn und Zweck mit dem gesamten Universum teilt. In der Lektion 25 hieß es: "Alles ist zu deinem Besten. Das ist es, wozu es dient; das ist sein Sinn und Zweck; das ist es, was es bedeutet" (L25-1.5:6). Denn das ist der Sinn und Zweck, den GOTT mit uns teilt: unsere Freude, unser Glück, unsere Ganzheit. Daher ist GOTT in allem, was ich sehe, weil alles GOTTES Sinn und Zweck miteinander teilt. Jetzt kann ich das nicht sehen, weil mein Sehen die Schau verhindert. Und so sehe ich GOTT nirgends. Ich sehe IHN überhaupt nicht, ER existiert für mich gar nicht, weil ich IHN durch mein Sehen verborgen habe.

Aber die Schau zeigt mir GOTT in allen Dingen, weil alle Dinge seinen Zweck teilen. Und das will ich mir heute zeigen lassen.


Herz Franziska
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste