Leseplan
#1
Gibt es eigentlich eine Leseplan für das Textbuch, außer dem englischen auf der Seite vom Circle of Atonement?
Bzw. kann mir jemand sagen, wenn ich den englischen benutze was mit Cameo gemeint ist und was mit FIP?

herzlich
susanne
Herz 
Susanne
Antworten
#2
(29.04.2017, 09:55)Susanne schrieb: Gibt es eigentlich eine Leseplan für das Textbuch, außer dem englischen auf der Seite vom Circle of Atonement?
Bzw. kann mir jemand sagen, wenn ich den englischen benutze was mit Cameo gemeint ist und was mit FIP?

herzlich
susanne

Hallo Susanne,

ob es einen irgendwo einen Leseplan auf Deutsch gibt, weiß ich leider auch nicht.

FIP bedeutet Foundation for Inner Peace,  die das blaue Buch herausgibt.   Unser Buch in Deutsch ist die Übersetzung davon. Mit FIP ist also das Buch gemeint, das wir auch haben.

Was Wort "cameo" hat verschiedene Bedeutungen, aber in diesem Fall ist damit wohl eine kurze, prägnante Abhandlung gemeint. Der Circle of Atonement  hat ja kürzlich ein Buch veröffentlicht, in dem nicht nur der Kurs drinsteht, sondern auch noch viele zusätzliche Informationen, Ergänzungen und Erklärungen.  CE (Complete Edition) ist wohl die Abkürzung für dieses neue Buch.

Wenn da im Leseplan z. B. steht "CE: Cameo 7"  dann handelt es sich dabei um einen kurzen Aufsatz oder eine Erklärung in dem neuen Buch.   Das steht in unserem Buch also nicht drin.

Liebe Grüße
Marie
Antworten
#3
Ich habe inzwischen festgestellt, dass man einiger dieser "Cameos" online lesen kann.  Die Cameos basieren auf den handschriftlichen Aufzeichnungen von Helen, und es geht dabei um ganz konkrete Situationen im Leben von Bill und Helen.

Es ist irgendwie unangenehm, solche ganz persönlichen Dinge zu lesen, finde ich. Das ist sicher auch der Grund dafür, dass dieses Material in der FIP Version des Kurses weggelassen wurde. Andererseits ist es aber vielleicht nötig, dass dieses Material jetzt veröffentlicht wird, um einige Missverständnisse zu korrigieren, die sich im Lauf der Zeit eingeschlichen haben.

Ich habe bislang nur Cameo 9 ganz durchgelesen und fand das sehr erhellend. Es geht dabei um eine Frau namens Mrs. Albert, die im Krankenhaus am Bett eines schwer kranken Mannes namens Dave gesagt hatte:  "Man weiß nie, wann Gott kommt und sagt 'Steh auf, Dave, und dann steht er auf.' "

Frau Albert wurde von Jesus sehr dafür gelobt, dass sie ohne Verlegenheit und Zweifel voll und ganz zu ihrer Überzeugung stand, dass Gott in jeder Situation Wunder wirken könne. Jesus sagte dazu:  "Die, die für Mich Zeugnis ablegen, drücken durch ihre Wunder aus, dass sie Not und Elend hinter sich gelassen haben zugunsten der Überfülle, von der sie gelernt haben, dass sie ihnen gehört."

(Those who witness for Me are espressing, through their miracles, that they have abandoned deprivation in favor of the abundance they have learned belongs to them.)

http://www.acim.circleofa.org/excerpts/
Antworten
#4
Zur der Complete & Annotated Edition des Circle of Atonement gibt es hier schon länger einen eigenen ausführlichen Thread.

Darin wurde auch bereits auf die Cameos hingewiesen. Auch auf die gute Mrs. Albert.

Zwinker Gregor
Antworten
#5
(30.04.2017, 18:26)Gregor schrieb: Zur der Complete & Annotated Edition des Circle of Atonement gibt es hier schon länger einen eigenen ausführlichen Thread.

Darin wurde auch bereits auf die Cameos hingewiesen. Auch auf die gute Mrs. Albert.

Zwinker Gregor

Oh, okay, danke.
Das ist mir durch die Lappen gegangen.
Smile
Antworten
#6
Gott wirkt Wunder???
So verstehe ich es jedenfalls.....
Antworten
#7
(01.05.2017, 16:08)Thomas schrieb: Gott wirkt Wunder???

Interessante Feststellung. Da steht in dem Cameo wie zitiert: "Those who witness for Me are espressing, through their miracles, that they have abandoned deprivation in favor of the abundance they have learned belongs to them". Entspricht ja genau dem, was der Kurs über Wunder sagt.

Und dann macht es schwupps und man befindet sich wieder im alten Trott: "Gott wirkt Wunder." Das steht nirgendwo in dem Cameo.

Mrs. Albert ist keine Kursanhängerin, sie kennt den Kurs gar nicht. Für sie wirkt sicherlich Gott das mögliche Wunder, den toten Dave aufstehen zu lassen. Aber darum geht es in dem Cameo gar nicht. Es geht nur darum, dass ihre Äußerung ein Wunder im Sinne des Kurses ist:

"This clearly implies that Mrs. Albert’s statement about God’s power to heal Dave was a miracle. Thus, we have yet another concrete example of a miracle in this early dictation."

Herz Gregor
Antworten
#8
(01.05.2017, 16:08)Thomas schrieb: Gott wirkt Wunder???

Die Leute vom  Circle of Atonement  sagen,  dass ein Wunder in erster Linie ein Ausdruck der Liebe zwischen Menschen ist (also Nächstenliebe sozusagen).   Es geht also um unser Verhalten anderen gegenüber .... ob wir z. B. Wohlwollen und Unterstützung ausdrücken usw.   Dies soll uns, glaube ich, durch die "Cameos" verdeutlicht werden.

Wir sind ja letztendlich selber Gott .... das steht ja auch im Kurs. Smile
Also, die Frage "Kann Gott Wunder wirken?" ist ja eigentlich das Gleiche als würde man fragen "Können wir Wunder wirken?"

(Bei mir ist es so, dass mir die Bedeutung des Cameos über Frau Albert auch noch nicht 100%ig klar ist.)
Antworten
#9
(01.05.2017, 17:01)Gregor schrieb: Mrs. Albert ist keine Kursanhängerin, sie kennt den Kurs gar nicht. Für sie wirkt sicherlich Gott das mögliche Wunder, den toten Dave aufstehen zu lassen. Aber darum geht es in dem Cameo gar nicht. Es geht nur darum, dass ihre Äußerung ein Wunder im Sinne des Kurses ist:

"This clearly implies that Mrs. Albert’s statement about God’s power to heal Dave was a miracle. Thus, we have yet another concrete example of a miracle in this early dictation."

Herz Gregor

Ich lese gerade das Kapitel 30, VIII. Die Unveränderliche Wirklichkeit.
Da steht in Absatz 5 und 6:

"Der glückliche Traum über ihn (also unseren Bruder) nimmt die Erscheinungsform seiner vollkommenen Gesundheit, seiner vollkommenen Freiheit von jeder Form des Mangels und seiner Sicherheit vor Unglück jeder Art an. Das Wunder ist Beweis dafür, dass er nicht durch Verlust oder Leiden in irgendeiner Form gebunden ist, weil sie so leicht verändert werden kann."

Ich meine, dass Frau Albert auf ihre Art das Gleiche ausgesagt hat.
Antworten
#10
(01.05.2017, 19:14)Marie schrieb: Ich lese gerade das Kapitel 30, VIII. Die Unveränderliche Wirklichkeit.
Da steht in Absatz 5 und 6:

"Der glückliche Traum über ihn (also unseren Bruder) nimmt die Erscheinungsform seiner vollkommenen Gesundheit, seiner vollkommenen Freiheit von jeder Form des Mangels und seiner Sicherheit vor Unglück jeder Art an. Das Wunder ist Beweis dafür, dass er nicht durch Verlust oder Leiden in irgendeiner Form gebunden ist, weil sie so leicht verändert werden kann."

Ich meine, dass Frau Albert auf ihre Art das Gleiche ausgesagt hat.

Es ist unerheblich, was Mrs. Albert gesagt hat. Darum geht es in dem Cameo nicht. Es geht ausschließlich um die ganz spezifische Situation, in der Helen auf ihre typische Weise die Trennung aufrecht erhalten hat und Mrs. Albert sie auf ihre Art aufgehoben hat. Und das ist das Wunder, das hier beispielhaft gezeigt wird, nichts anderes.

Diese Cameos sind sehr spezifisch, zugeschnitten auf Helen und Bill. Dies sieht man auch ziemlich heftig in diesem Cameo 9, denn da greift Jesus tief in die psychoanalytische Wissenschaftskiste - die Helen sehr gut versteht, wir als Nicht-Psychs nicht unbedingt. Das macht es etwas kompliziert.

Das Cameo zeigt sehr schön, was ein Wunder im Sinne des Kurses ist. Das hat nichts, absolut gar nichts, mit so Aussagen zu tun, dass Gott Wunder wirkt. Im Gegenteil, Wunder sind äußerlich oft sehr banal. Genau das wird hier gezeigt.

Zitate wie das von dir angeführte sind Verallgemeinerungen zu Wundern, wie der Kurs sie definiert. Ohne das eine oder andere konkrete Beispiel führt die Verallgemeinerung offenbar häufig dazu, Wundern den Status von etwas ganz Besonderem zu geben. Und das führt völlig am Kurs vorbei.

Herz Gregor
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste