Das Ego hasst den Körper...
#1
Im Textbuch steht, sinngemäß, dass das Ego den Körper hasst und es nicht als angemessene Wohnstatt anerkennen kann...

Das ist dann irgendwie eine doppelte Illusion [Bild: a040.gif]

Wer kann erklären?

Laila [Bild: g026.gif]
Antworten
#2
Laila schrieb:Im Textbuch steht, sinngemäß, dass das Ego den Körper hasst und es nicht als angemessene Wohnstatt anerkennen kann...
Wo genau haste denn das gelesen???
Irgendwie macht das keinen Sinn -- es sei denn, ich versteh mal wieder überhaupt nix. Rolleyes2
Off the cuff könnte ich mir z.B. vorstellen, dass das Ego den Körper insofern hasst (mit dem es sich jedoch komischerweise gleichzeitig identifiziert!), weil er krank und zerfallen wird.
Ansonsten möchte ich mal die Textstelle lesen, sobald du sie durchgibst. Dann seh'n wir weiter....Tippen
____________________________________________________________________________
"Vergiss diese Welt, vergiss diesen Kurs, und komm mit völlig leeren Händen zu deinem Gott."
Antworten
#3
Inge schrieb:Off the cuff könnte ich mir z.B. vorstellen, dass das Ego den Körper insofern hasst (mit dem es sich jedoch komischerweise gleichzeitig identifiziert!), weil er krank und zerfallen wird.

Das ist der Punkt und zeigt die Widersprüchlichkeit des Ego-Denksystems. Das Ego nimmt den Tod des Körpers in Kauf, um dadurch seine Existenz zu beweisen. Außerdem ist der Körper eine klägliche Wohnstätte für jemanden, der den Platz GOTTES eingenommen zu haben glaubt.

Herz Gregor
Antworten
#4
Inge schrieb:Wo genau haste denn das gelesen???


Liebe Inge,

T - 4. V. 4:4



Evelyn Bianca [Bild: g022.gif]
Antworten
#5
Laila schrieb:Im Textbuch steht, sinngemäß, dass das Ego den Körper hasst und es nicht als angemessene Wohnstatt anerkennen kann...
T - 4. V. 4:4
Danke, Laila
Wenn man den gesamten Text ("The Ego-Body Illusion") liest, wird obiger -- aus dem Zusammenhang gerissener -- Satz klar(er). Inzwischen hat ja auch Gregor bereits seinen Senf beigetragen. Zugegeben, keine einfache Sache, zu verstehen; unser komischer Egogeist will das nicht hören! Feuer Das Verstehen kommt von woanders her....Herz
____________________________________________________________________________
"Vergiss diese Welt, vergiss diesen Kurs, und komm mit völlig leeren Händen zu deinem Gott."
Antworten
#6
Ganz sicher NICHT leicht für das Ego...

Aber ich finde, du bist da schon sehr nahe..der Körper zerfällt... usw.
Und doch will das Ego uns ständig erzählen, wir müssen ihn beschützen, diesen Körper.
Es ist sehr kompliziert, aus der Sicht des Egos.
Aus der Sicht des HG ist es nur ein böser Witz des Egos, weil das tolle ist ja, dass wir absolut beschützt sind IN Gott.
Sogar der Körper... der ja neutral ist.. und sich dem anpasst, den wir im Geist hören wollen!
Hören wir nur das Ego, ist der Köper eine armselige Kreatur.
Hören wir die Stimme des HG, ist der Körper ein wundervolles Werkzeug Gottes um wieder zu ihm zu gelangen...

[Bild: k025.gif]
Antworten
#7
Liebe Laila

Sorry, aber für mich ist Deine Bemerkung nicht ganz "richtig".
Der Körper kann nicht ein Werkzeug Gottes sein. Der Körper wurde erschaffen durch das Ego um die Illusion der Trennung aufrecht zu erhalten. Auch der Körper ist nur eine Illusion und muss deshalb auch als solche (Illusion) betrachtet werden (Gott nimmt diese Illusion nicht wahr). Meiner Meinung nach kann er auch nicht "neutral" sein da das, was wir in dieser Welt "sehen" können, nie neutral ist........oder bin ich hier völlig daneben?

Gruss
Claudia
Antworten
#8
Laila schrieb:Sogar der Körper... der ja neutral ist.. und sich dem anpasst, den wir im Geist hören wollen!
Hören wir nur das Ego, ist der Köper eine armselige Kreatur.
Wenn wir nur aufs Ego hören, würde es sich über diese Feststellung gewaltig entrüsten! Grmpf Ausserdem ist der Körper weder neutral noch sonstwas: er ist Illusion -- worüber sich das Ego ebenfalls entrüstet! Feuer
Laila schrieb:]Hören wir die Stimme des HG, ist der Körper ein wundervolles Werkzeug Gottes um wieder zu ihm zu gelangen...
Ich denke, das stimmt nicht ganz. Laut der Kurslehre, soll der liebe Gott nichts von diesen sogenannten Körpern wissen, da ein Illusionsgebilde; wieso also sollen sie wundervolle Werkzeuge sein, wieder zu Ihm zu gelangen? Der Kurs arbeitet mit unserer "mind", von der wir (noch) glauben, dass sie ihren Sitz im Körper hat. In andern Worten, das, was wir "mit dem Körper" wahrzunehmen scheinen könnte als "Werkzeug" bezeichnet werden: Werkzeug, die Vergebung zu üben.
Also, ich kann das nicht so recht ausdrücken -- vermutlich, weil ich's selbst noch nicht 100%ig begriffen habe.... The blind leading the blind kann ja nicht funzen.... Rolleyes2 Ich lerne immer in aller Demut mit, mehr oder weniger....

Ausserdem: falls noch nicht getan, lies doch nochmal das ganze 4. Kapitel von A-Z; vielleicht bringt's das zum Schnackeln. Ein Ausschnitt aus "The Ego-Body Illusion" folgt im Original nach:
T.4.V. The Ego-Body Illusion
1 The ego thinks it is an advantage not to commit itself to anything that is eternal, because the eternal must come from God. 2 Eternalness is the one function the ego has tried to develop, but has systematically failed to achieve. 3 The ego compromises with the issue of the eternal, just as it does with all issues touching on the real question in any way. 4 By becoming involved with tangential issues, it hopes to hide the real question and keep it out of mind. 5 The ego's characteristic busyness with nonessentials is for precisely that purpose. 6Preoccupations with problems set up to be incapable of solution are favorite ego devices for impeding learning progress. 7 In all these diversionary tactics, however, the one question that is never asked by those who pursue them is, "What for?" 8 This is the question that you must learn to ask in connection with everything. 9 What is the purpose? 10 Whatever it is, it will direct your efforts automatically. 11 When you make a decision of purpose, then, you have made a decision about your future effort; a decision that will remain in effect unless you change your mind.
____________________________________________________________________________
"Vergiss diese Welt, vergiss diesen Kurs, und komm mit völlig leeren Händen zu deinem Gott."
Antworten
#9
Ich hab das hier noch gefunden...

Das Ego hasst seine selbst gemachte Illusion?

[Bild: a085.gif]



Laila [Bild: c030.gif]
Antworten
#10
Laila schrieb:Aus der Sicht des HG ist es nur ein böser Witz des Egos, weil das tolle ist ja, dass wir absolut beschützt sind IN Gott.
Sogar der Körper... der ja neutral ist.. und sich dem anpasst, den wir im Geist hören wollen!
Hören wir nur das Ego, ist der Köper eine armselige Kreatur.
Hören wir die Stimme des HG, ist der Körper ein wundervolles Werkzeug Gottes um wieder zu ihm zu gelangen...


Könnte es sein, dass man hier wieder von den zwei Wapnick´chen Ebenen aus argumentieren kann:

Ebene 1 (auf der rein geistigen Ebene - und zwar der des scheinbar getrennten Geistes)
Der Körper ist die „Verkörperung“/bzw. (scheinbare) Manifestation des (scheinbaren) Egos.
Also ein (scheinbarer) Trennungsgedanke des sich als getrennt empfindenden Geistes.

Ebene 2
Der Körper ist an sich neutral –
er kann rechtgesinnt im Sinne des HG verwendet werden, um Vergebung zu lernen
oder falschgesinnt im Sinne des Ego, um Sünde, Schuld und Angst bzw. Ärger und Angriff auszudrücken.

Rolleyes2MirHerzanda
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste