Gott in Schönheit und Natur
#1
Heute habe ich die Lektion 42 angewandt. Zufällig sprang während dessen meine Weckermusikanlage an und spielte "Maurice Ravel - Klavierkonzert G-Dur, Adagio aussi" und ich mußt die Luft anhalten weil es so/zu schön war.

Gott hat sein Selbst mit Ravel in Noten ausgedrückt.
Gott, ich könnte rumheulen, sooo schönn ist das und er/es.
Mir fiel dabei auf, dass wenn ich etwas Schönes sehe, in einem Menschen, einem Objekt oder einer Situation, dann sehe ich Gott in Form. Es ist Gott nach dem ich mich dann sehne, wenn es/oder der Mensch geht. Es ist die Schönheit in Menschen und Dingen die berühren und das IST Gott.

Natur scheint die kräftigste Manifestation von Gott zu sein, da es OFFENSICHTLICH "nicht menschgemacht" ist und wenn ich in der Natur bin, dann ist sie immer so glücklich aus sich selbst heraus....herrlich.
Antworten
#2
....und ich bins dann auch.
Hört auch mal das oben erwähnte Stück mit geschlossenen Augen an.
Es ist wundervoll....er ist wundervoll.
Antworten
#3
Liebe i-Zense

Mir geht es öfters ähnlich wie dir - diese Zeilen könnten von mir stammen. Diese Momente geben mir sehr viel Kraft (Kraft tanken in der Natur) und ich erlebe dabei (z.B. bei gewissen Musikstücken in gewissen Situationen) ganz intensive Freudengefühle, Gefühle der tiefsten Berührung (Tränen ...). - Aber seit ich mit dem Kurs begonnen habe, bin ich mir nicht mehr so sicher, ob ich da nicht einer besonders trickreichen Variante des Ego's aufsitze?

Wer kann mir dazu eine Antwort geben?

Herz Brigitte
Antworten
#4
Brigitte schrieb:Liebe i-Zense

Mir geht es öfters ähnlich wie dir - diese Zeilen könnten von mir stammen. Diese Momente geben mir sehr viel Kraft (Kraft tanken in der Natur) und ich erlebe dabei (z.B. bei gewissen Musikstücken in gewissen Situationen) ganz intensive Freudengefühle, Gefühle der tiefsten Berührung (Tränen ...). - Aber seit ich mit dem Kurs begonnen habe, bin ich mir nicht mehr so sicher, ob ich da nicht einer besonders trickreichen Variante des Ego's aufsitze?

Wer kann mir dazu eine Antwort geben?

Herz Brigitte
Liebe iZense und liebe Brigitte,
auch eure beiden Postings könnten von mir stammen....
und dann kommt der Gedanke hinzu "ist vielleicht doch nur vom Ego"..
Peng , und schon sitze ich im Sack. Die wunderbare Natur, das schöne Musikstück, das schöne Gemälde bekommt einen faden Geschmack.....
und doch - Achtung vielleicht ist es auch nur wieder Ego -
in Augenblicken des Gewahrseins, in dem Gefühl wo alles bewegungs-los ist, alles geliebt wird, dann ist einfach Frieden da und alles "schön". Dann weiß ich wohl, daß alles in der Illusion geschieht,
doch es hält dieses o.g. Gefühl nicht ab, ZU SEIN.
Herz margo
Antworten
#5
Kurs:
Jeder liebevolle Gedanke, den der GOTTESSOHN je hatte, ist ewig. Die liebe­vollen Gedanken, die sein Geist in dieser Welt wahrnimmt, sind die einzige Wirklichkeit der Welt. Sie sind immer noch Wahrnehmungen, weil er immer noch getrennt zu sein glaubt. Doch sind sie ewig, weil sie liebevoll sind. Und da sie liebevoll sind, sind sie wie der VATER und können deshalb nicht sterben.
Antworten
#6
Liebe iZense und liebe Brigitte,

ich muß doch noch was zu meinen Beitrag nachtragen.
Ich bin mir nämlich über mein Geschriebenes gar nicht so sicher.
Verwechsele ich einen Traum, in denen ich wunderschöne Musik
höre, ich in einer wunderschönen Natur verweile, mit der wahren
Wirklichkeit? Glaube ich die "wahren Gefühle" sind schon die "wahre
Wirklichkeit, wie es im Kurs gemeint ist? Ihr seht, ich bin wirklich
ziemlich verwirrtRolleyes2
Kann ich auf einem "schönen Traum" mit der "Schau" wie es im Kurs steht, schauen. Rolleyes2
HIIIILLLLFEEE!!!!!!!
Ich weiß nicht mehr weiter.....
Herz margo
Antworten
#7
iZense schrieb:Gott hat sein Selbst mit Ravel in Noten ausgedrückt.

Nein, hat er nicht.

So weit ich den Kurs verstehe, ist alles irdische - auch die vermeintlichen Noten und Töne, die virtuose Künstler scheinbar hervorbringen nichts als ein Schleier vor Gottes Existenz. So weit ich den Kurs verstehe, bedarf Gott keinerlei irdischer (illusorischer) Hilfsmittel, um sein Selbst auszudrücken, noch gäbe es Anlass selbiges zu tun...

Steh ich auf ddem Schlauch gerade mal wieder, wie in letzter Zeit so häufig oder verstehe ich einfach den Kurs völlig falsch???
Katzen sind auf allen Kontinenten mit Ausnahme der Antarktis verbreitet - über dem 70. Breitengrad kommen Katzen gar nicht vor.
Antworten
#8
margo schrieb:Liebe iZense und liebe Brigitte,

ich muß doch noch was zu meinen Beitrag nachtragen.
Ich bin mir nämlich über mein Geschriebenes gar nicht so sicher.
Verwechsele ich einen Traum, in denen ich wunderschöne Musik
höre, ich in einer wunderschönen Natur verweile, mit der wahren
Wirklichkeit? Glaube ich die "wahren Gefühle" sind schon die "wahre
Wirklichkeit, wie es im Kurs gemeint ist? Ihr seht, ich bin wirklich
ziemlich verwirrtRolleyes2
Kann ich auf einem "schönen Traum" mit der "Schau" wie es im Kurs steht, schauen. Rolleyes2
HIIIILLLLFEEE!!!!!!!
Ich weiß nicht mehr weiter.....
Herz margo

Hi Margo..

schön, dass ich nicht als einzige "stolpere" über diese Vergleiche...

IMO geht das von Izense Gesagte nicht mit dem Kurs zusammen...

wie immer, ich kann mich irren.. wie immer, schließe ich nicht aus, dass ich den Kurs nicht verstehe (verstanden habe)...

etc.

Vllt. sagt noch wer was dazu, was zur Aufklärung beiträgt :-)
Katzen sind auf allen Kontinenten mit Ausnahme der Antarktis verbreitet - über dem 70. Breitengrad kommen Katzen gar nicht vor.
Antworten
#9
667 schrieb:So weit ich den Kurs verstehe, bedarf Gott keinerlei irdischer (illusorischer) Hilfsmittel, um sein Selbst auszudrücken, noch gäbe es Anlass selbiges zu tun...

Aber ist DAS BUCH nicht ein Beispiel wo es "höchstpersönlich" kommuniziert?
Antworten
#10
Hallo alle,

ich stimme zu, dass "Schönes" auch ein Schleier ist.
In der Lektion heißt es, "Gott ist in allem was ich sehe weil Gott in meinem Geist ist."

Wenn ich schönes sehe, bin ich ganz ganz still, halte inne, denke nichts...deshalb bin ich gott bewußt sehr nahe. ICh meinte es so in meinem ersten posting. Ich habe keine Ahnung ob das n Trick vom Ego wieder ist. Ist mir auch wurscht denn ich fühle mich in solchen Momenten VERBUNDEN und LIEBEND.
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste