Gott kommt immer von vorn ...
#1
… und immer bist Du bei IHM.

Was soll also der Blick zurück im Zorn?
Was soll ich mich umdrehen, um in der Vergangenheit nach Aspekten zu suchen, die sich dafür eignen, Dir meine Rechnung aufzumachen: Da hast du zu viel …, da hast Du zu wenig…, da bist du mir etwas schuldig geblieben.
Du kommst mir gerade in diesem Augenblick entgegen! Mit IHM an Deiner Seite. Dieses ständige: „Moment bitte, ich muss eben noch in meiner alten Beurteilungskiste Ordnung schaffen, damit ich mir das rechte Bild von Dir machen kann, bevor ich Dich begrüße!“, das bin ich leid.
So allmählich wird mir klar: Mein Blick zurück im Zorn ist identisch mit meinem Blick nach vorn in Angst. Das ist ein und dasselbe: Die Angst, wenn ich pur nach vorne blicke, nichts gegen Dich in der Hand zu haben, auch kein winziges Trumpf-Ass nur für den Notfall, nicht einmal die Karo sieben. Nada.
Letztlich ist es die Angst vor dem, der alle Trümpfe in der Hand hat, irgendwer muss sie ja haben! Und er wird mich im selben Moment, wenn ich meine Kontrolle über Dich ganz aufgebe, übertrumpfen, besiegen, auslöschen, ins Nie-Gewesen schicken. Ich hab dich gebraucht in meinem alten Denken, damit ich wenigstens noch eine Karte der Überlegenheit in der Hand behalten kann, und wenn es die unterste ist, dann bist du eben derjenige, der gar keine hat.

Wenn ich still werde, ist da vorne nichts … jedenfalls greift dort keiner dieser Gedanken, die offensichtlich bisher meine berechnende, schuldverteilende Weltsicht gerahmt haben. Da vorne ist dieser Rahmen nicht mehr …
Einen Moment anhalten und vertrauen, die Bedingung, die Berechnung, die konkrete Erwartung, den alten Groll: die Angst nicht mitnehmen dorthin, hier hat sie nichts mehr zu suchen. Hier findet sie keinen Boden mehr.
Athmen.
Mit IHM, in DESSEN Begleitung Du gerade jetzt auf mich zukommst, um mich Willkommen zu heißen, um mich mit Deinem eigenen Namen zu nennen.
Da vorne ist nichts …. außer LIEBE, und Du, und ich, und Gott.
🌷🤓
In allem Sein Gedanke
Zitieren
#2
Genau! Wirf die Händler aus dem Tempel.
Ohne Ausnahme. Auch diejenigen, mit denen sie handeln, nicht vergessen.

♥️ Gregor
Zitieren
#3
(25.07.2021, 09:13)Gregor schrieb: Genau! Wirf die Händler aus dem Tempel.
Ohne Ausnahme. Auch diejenigen, mit denen sie handeln, nicht vergessen.

♥️ Gregor

Okay. Ich bin draußen. Was mach ich jetzt? 🤔😂🕍
In allem Sein Gedanke
Zitieren
#4
Sehr schön. Wenn keiner mehr da ist, der die Rechnung aufmacht, um vor und zurück zu rechnen, still zu werden, ist die Frage, was ich denn jetzt mache, nicht so wirklich relevant. Big Grin

Herz Gregor
Zitieren
#5
Das fällt mir der Spruch vom Opa ein:

Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit..

Big Grin Simon


Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste