Die stille Wahl
#1
Heute verpflichte ich mich der Wahl des Höchsten.
Dieser stillen Wahl im Innern, die niemand bemerkt, die niemand sieht, die niemand hört.
Heute vepflichte ich mich, den Widerstand gegen Illusionen aufzugeben, den Angriff gegen alles Vergängliche sein zu lassen, die Aufregung der Welt nicht hereinzunehmen.
Heute verpflichte ich mich, in jedem den Bruder zu sehen, wo immer ich ihm begegne, ob auf dem  äusseren Weg oder in Gedanken.
Heut verpflichte ich mich dem Friedensgedanken, der Unaufgeregtheit, der Widerstandslosigkeit, dem Nichtanhaften und dem nicht Wissen,  Müssen,  Wollen.
Heut verpflichte ich mich, nicht voranzugehen sondern IHM nachzufolgen und in jedem Moment die Verpflichtung neu zu bestätigen.
Heute verpflichte ich mich der LIEBE, mit der einen stillen Wahl, herzinnenwärts.
Heut will ich stille sein und horchen.
Sein Friede zeigt sich, Seine Ruhe dehnt sich aus und die tiefe Freude in Seiner Liebe zu sein bringt Leichtigkeit und Lachen.
Heilung geschieht.
Alles ist gut mit dieser stillen Wahl im Innern, die niemand bemerkt, die niemand sieht, die niemand hört und doch niemanden draussen lässt.
Liebe heilt alles.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste