Lektion 065 (6. März)
#1
Der Leitgedanke der heutigen Lektion ist nicht neu. In den letzten Tagen wurde immer wieder darauf hingewiesen, dass ich hier nur eine Funktion habe: Vergebung. Dies ist die einzige Funktion, die GOTT mir gab. Und diese Funktion begründet auch das einzige Ziel, das ich hier habe: Erlösung.

Diese "Einsicht" ist nicht so sonderlich schwierig zu akzeptieren. Denn Erlösung, in welcher Form auch immer ich diese formulieren mag, war sicherlich der Grund, überhaupt mit dem Kurs zu beginnen. Mein Ziel, das die Motivation für die Beschäftigung mit dem Kurs liefert, hat irgend etwas mit einer Veränderung zu tun, weil der Ist-Zustand nicht als "optimal" empfunden wird.

Aber in der heutigen Lektion geht der Kurs einen wesentlichen Schritt weiter. Sicherlich, Erlösung ist mein Ziel und es scheint akzeptabel, dass meine einzige Funktion diesem Ziel dient. Aber habe ich wirklich erfasst, was das heißt? Welche Bedeutung das kleine Wörtchen "einzige" in Bezug auf meine Funktion und damit mein Ziel wirklich hat?

"Die Erlösung als deine einzige Funktion voll und ganz anzunehmen bringt notwendig zwei Phasen mit sich: das Erkennen der Erlösung als deine Funktion und das Aufgeben aller anderen Ziele, die du für dich erfunden hast." (1:5). Phase 1 war Gegenstand der vergangenen vier Lektionen, heute beginnt der erste Schritt von Phase 2. Und diese Phase kann wesentlich länger dauern als Phase 1.

Die meisten Ziele und Funktionen, "die ich für mich erfunden habe", sind mir noch nicht einmal bewusst. Sie sind so selbstverständlich, dass es schwer fällt, sie in Frage zu stellen. Ich halte sie für wesentlich für mein Glück, ja sogar für mein Überleben. Und heute beginne ich damit, mir dieser Ziele und Funktionen nach und nach bewusst zu werden und sie gehen zu lassen. Das wird in der Regel heftige Widerstände hervorrufen. Aber hier ist der Kurs kompromisslos: "Das ist die einzige Weise, wie du Geistesfrieden finden kannst." (2:3).

Die Anleitungen für die Übungspraxis spiegeln die Wichtigkeit dieser und der Folgelektionen wider: es ist wesentlich, "dass du dir die Zeit für GOTT nimmst ebenso wie für all die trivialen Vorhaben und Ziele, denen du nachgehst." (4:3). Für meine "trivialen Vorhaben und Ziele" wende ich erhebliche Zeit für die Planung und Durchführung auf. Und für GOTT? Für die einzige Funktion, die er mir gab?

Heute will ich damit beginnen, Zeit für GOTT und mein einziges Ziel im Tagesablauf einzuplanen. Denn ich will lernen, meine einzige Funktion wahrzunehmen.
Antworten
#2
(02.06.2011, 21:50)Gregor schrieb: Aber habe ich wirklich erfasst, was das heißt? Welche Bedeutung das kleine Wörtchen "einzige" in Bezug auf meine Funktion und damit mein Ziel wirklich hat?

...und welch scheinbare Last einem von den Schultern fällt, wenn man sich an dieses kleine Wörtchen er-innert.

Big Grin René
Antworten
#3
Da ich mir vorgenommen habe jeden Tag eine Lektion zu machen bin ich jetzt bei Lek.155.Durch das Lesen dieses textes merke ich wie wichtig es für mich ist meine einzige funktion nicht zu vergessen.Gruss luise
Antworten
#4
Ja, als Kursschüler spürt man die "Schnittstelle" ziemlich (genau).
Das Irre ist, dass das Egodenksystem dauernd so was sagt: das geht doch nicht! Du kannst doch hier nicht rumgammeln und dich einfach so freuen, wenn du an Gott denkst bzw. die "Gedanken" Gottes (zB. in Form der Lektionen) hörst.
Ich genieße die Lektionen - aber das Ego sagt gleich: ne, das ist nicht richtig! Auf gehts! Spüre das Ego auf! Nix mit genießen! Du bist hier im Traum und musst unentwegt achtsam sein, dass dich das Egodenksystem nicht doch gepackt hat. Schließlich nimmst du noch wahr, oder kannst du mal eben mit atmen aufhören! Also! Bitte! Aufpassen! Keine Müdigkeit vorschützen, von wegen genießen. Hopp hopp!
Du musst dies, du musst das, du musst weg, du musst da bleiben, du musst putzen, du musst die Welt bereisen, du musst helfen, du musst lieben, du musst kochen, du musst dich kümmern, du musst freundlich sein, du musst arbeiten, du musst dich ordentlich anziehen...du musst nähen, schließlich hast du nun 2 teure Nähmaschinen und für viel viel Geld teure Stoffe und Garn und Vlies. Also du musst schöne Dinge machen, aber du musst ebenso aufhören zu träumen, und vor allem:
du musst den Kurs lernen!!!!!!!.....
Antworten
#5
(05.03.2012, 19:08)Michaela_Maria schrieb: Du musst dies, du musst das, du musst weg, du musst da bleiben, du musst putzen, du musst die Welt bereisen, du musst helfen, du musst lieben, du musst kochen, du musst dich kümmern, du musst freundlich sein, du musst arbeiten, du musst dich ordentlich anziehen...du musst nähen, schließlich hast du nun 2 teure Nähmaschinen und für viel viel Geld teure Stoffe und Garn und Vlies. Also du musst schöne Dinge machen, aber du musst ebenso aufhören zu träumen, und vor allem:
du musst den Kurs lernen!!!!!!!.....
So viele "Muss" -- da muss Big Grin man ja glatt verrückt werden!
"Muss" beinhaltet doch, IMHO, irgendwie "Befehl"....
Also, wer sagt (befiehlt) denn, dass du den Kurs lernen musst?
Kommt doch vom lieben Ego, das uns so gerne herumschikaniert....
Das meintest du wohl?
____________________________________________________________________________
"Vergiss diese Welt, vergiss diesen Kurs, und komm mit völlig leeren Händen zu deinem Gott."
Antworten
#6
(06.03.2012, 15:53)Inge schrieb:
(05.03.2012, 19:08)Michaela_Maria schrieb: Du musst dies, du musst das, du musst weg, du musst da bleiben, du musst putzen, du musst die Welt bereisen, du musst helfen, du musst lieben, du musst kochen, du musst dich kümmern, du musst freundlich sein, du musst arbeiten, du musst dich ordentlich anziehen...du musst nähen, schließlich hast du nun 2 teure Nähmaschinen und für viel viel Geld teure Stoffe und Garn und Vlies. Also du musst schöne Dinge machen, aber du musst ebenso aufhören zu träumen, und vor allem:
du musst den Kurs lernen!!!!!!!.....
So viele "Muss" -- da muss Big Grin man ja glatt verrückt werden!
"Muss" beinhaltet doch, IMHO, irgendwie "Befehl"....
Also, wer sagt (befiehlt) denn, dass du den Kurs lernen musst?
Kommt doch vom lieben Ego, das uns so gerne herumschikaniert....
Das meintest du wohl?

Das ist so der Knackpunkt, der mich an meinen täglichen Rationen aus "Herzenztüren öffnen" von Eileen Caddy stört: jede Menge "muss" in diesen Texten. Muss wohl so sein. Bin schließlich katholisch.

Herz Gregor
Antworten
#7
Das Schönste am Rentnerdasein ist: ich muss nichts mehr müssen....auch den Kurs nicht....nichts...garnichts Smile Was für ein leichtes Gefühl...was für ein Friede Smile
Helga
Antworten
#8
(06.03.2012, 15:53)Inge schrieb:
(05.03.2012, 19:08)Michaela_Maria schrieb: Du musst dies, du musst das, du musst weg, du musst da bleiben, du musst putzen, du musst die Welt bereisen, du musst helfen, du musst lieben, du musst kochen, du musst dich kümmern, du musst freundlich sein, du musst arbeiten, du musst dich ordentlich anziehen...du musst nähen, schließlich hast du nun 2 teure Nähmaschinen und für viel viel Geld teure Stoffe und Garn und Vlies. Also du musst schöne Dinge machen, aber du musst ebenso aufhören zu träumen, und vor allem:
du musst den Kurs lernen!!!!!!!.....
So viele "Muss" -- da muss Big Grin man ja glatt verrückt werden!
"Muss" beinhaltet doch, IMHO, irgendwie "Befehl"....
Also, wer sagt (befiehlt) denn, dass du den Kurs lernen musst?
Kommt doch vom lieben Ego, das uns so gerne herumschikaniert....
Das meintest du wohl?
Genau Inge.
Herz

Helga, ( Big Grin ): aus tiefem, guten Frieden, Freude und Ruhe heraus, wo es NICHTS zu tun gibt und selbst auf dieser Erdenwelt nichts besonderes los ist, schaffe ich es, einen unglaublichen Aufruhr anzufachen....
darin pflege ich meine "Besonderheit".
Ich bin eine Expertin in Schaumschlägerei. Bzw. das vom Egodenksystem, worauf ich mich "eingeschossen" habe.
Glücklicherweise tut sich die Erinnerung, dass ich "auch" Gottes Kind bin, immer deutlicher melden; das Stimmchen ist nicht mehr wegzuschaumschlagen. Sowie die Erkenntnis, dass ich damit nur das Leiden verlängere.
Nein, man muss echt nicht jeden Umweg nehmen. Aber ich nehme sie wohl gern.
Gregor, vielleicht haben mich ja gerade wegen der vielen "Muss's" dadrin die Kommentare so beeindruckt.
Hm, ist ja mal ne Idee drauf zu achten. Wenn MM sich von was besonders angezogen fühlt...Lmao
Antworten
#9
(06.03.2012, 20:58)Michaela_Maria schrieb: Helga, ( Big Grin ): aus tiefem, guten Frieden, Freude und Ruhe heraus, wo es NICHTS zu tun gibt und selbst auf dieser Erdenwelt nichts besonderes los ist, schaffe ich es, einen unglaublichen Aufruhr anzufachen....
darin pflege ich meine "Besonderheit".
Ich bin eine Expertin in Schaumschlägerei. Bzw. das vom Egodenksystem, worauf ich mich "eingeschossen" habe.
Glücklicherweise tut sich die Erinnerung, dass ich "auch" Gottes Kind bin, immer deutlicher melden; das Stimmchen ist nicht mehr wegzuschaumschlagen. Sowie die Erkenntnis, dass ich damit nur das Leiden verlängere.
Nein, man muss echt nicht jeden Umweg nehmen. Aber ich nehme sie wohl gern.
Gregor, vielleicht haben mich ja gerade wegen der vielen "Muss's" dadrin die Kommentare so beeindruckt.
Hm, ist ja mal ne Idee drauf zu achten. Wenn MM sich von was besonders angezogen fühlt...Lmao

Liebe Michaela,

kommt mir sehr bekannt vor, was du da schreibst. Die Schaumschlägerei, aber auch die Ebene die dahinter liegt, diese unbedingte Gewissheit.

Tja, und du musst dieses und jenes und überhaupt. So lese ich leider auch immer wieder den Kurs und kann dann manchmal den gütigen Lehrer gar nicht wahrnehmen.

Herz
Susanne
„Unruhig ist unser Herz, bis es ruht in dir, o Herr.“ Augustinus
Antworten
#10
(07.03.2012, 05:44)Siboa schrieb: Tja, und du musst dieses und jenes und überhaupt. So lese ich leider auch immer wieder den Kurs und kann dann manchmal den gütigen Lehrer gar nicht wahrnehmen.
Ein jegliches Muss riecht für mich immer nach Zwang -- und dagegen sträube ich mich mit Haut und Haaren.... Grmpf
Wie wär's mit einer winzigen Wortauswechslung: aus Muss wird ein Darf! Herz

In letzter Zeit ist mir klar geworden, dass mir jeder Ego-Gedanke Stress bringt -- ich fühle das deutlich: irgendwo im Körper spannt's unangenehm (ist wie'n Alarm!). Und dann frage ich mich: will ich denn weiterhin diesen Stress? Die Antwort ist gewöhnlich NEIN! Und dann kommt die Entspannung.... Big Grin

Wapnick spricht zum Thema Ego in dem Video ("Looking at the Ego"), dessen Link ich anderswo reingestellt habe.
____________________________________________________________________________
"Vergiss diese Welt, vergiss diesen Kurs, und komm mit völlig leeren Händen zu deinem Gott."
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste