Verantwortung
#11
(16.06.2020, 12:59)Inge schrieb: ... dass das Leid in der Welt (z.B. Syrien-Krieg) nicht zu übersehen oder gar zu beseitigen ist. 

Liebe Inge,

schön, nach langer zeit wieder von dir zu hören! 
Das, was du beschreibst, ist aber doch genau der Punkt, an den wir alle kommen müssen, bevor es irgend einen Sinn macht, eine Sicht einzuladen, die das Leid übersieht, weil es nie existiert hat und es deshalb nicht beseitigt werden muss. Das ist ja nicht unser Erleben, aber es ist die Wahrheit, die auf unsere Einladung wartet, zu uns zu kommen und sich uns zu zeigen. Wir sind alle in derselben Lage, aus "eigener kraft"geht da nichts! "Ich bin da" sagt Gregor und er meint: mit IHM und damit mit dir und mir. Dahin geht alle Reise!
In allem Sein Gedanke
Zitieren
#12
Ein wunderschönes Zitat aus der heutigen Lektion zum Thema "Verantwortung": L169/2

"Gnade ist das Annehmen der LIEBE GOTTES in einer Welt scheinbaren Hasses und scheinbarer Angst."
 
Da ist für mich die ganze Verantwortlichkeit drin.
In allem Sein Gedanke
Zitieren
#13
(17.06.2020, 15:59)Michael* schrieb: "Gnade ist das Annehmen der LIEBE GOTTES in einer Welt scheinbaren Hasses und scheinbarer Angst."
 
Da ist für mich die ganze Verantwortlichkeit drin.

AMEN   Herz Herz Herz


Zitieren
#14
(17.06.2020, 15:59)Michael* schrieb: "Gnade ist das Annehmen der LIEBE GOTTES in einer Welt scheinbaren Hasses und scheinbarer Angst."
 
Und genau dies finde ich so schwer.......

Michael schrieb:Da ist für mich die ganze Verantwortlichkeit drin.

Das ist wohl der absolute Kern der Sache.
Vielen Dank Michael.
____________________________________________________________________________
"Vergiss diese Welt, vergiss diesen Kurs, und komm mit völlig leeren Händen zu deinem Gott."
Zitieren
#15
Einmal so zu verzweifeln an der Unmöglichkeit, die Welt zu vergeben und sich damit gänzlich in die Angst fallen zu lassen, kann direkt in den Armen GOTTES enden, umhüllt von und eins mit der LIEBE.
Der Knackpunkt: Ego sagt, das geht doch aber nicht. Man kann doch nicht einfach ... z.B. behaupten, dass alle Probleme dieser Welt nur "scheinbar" sind. Meine Erfahrungen zeigen mir schließlich etwas anderes! Was für eine bequeme und unverantwortliche Haltung zu sagen, dass die Welt eine Illusion ist! Ungeheuerlich!
Dagegen hilft nur diese eine andere Erfahrung (eins mit der LIEBE zu sein, mit Allen und Allem).
Der Irrtum des Ego liegt darin, dass es meint, "es" müsse vergeben. Das kann es aber nicht. Damit kämpfen, so vermute ich, viele Kursschüler und kämpfen damit letztlich gegen sich selber.
Die Erlösung liegt im Abgeben dieser - für eine Person völlig überdimensionierten - Aufgabe an IHN. Mach DU.
Und siehe da: Schon längst passiert!


Herz
Zitieren
#16
(17.06.2020, 18:44)Lina schrieb: Einmal so zu verzweifeln an der Unmöglichkeit, die Welt zu vergeben und sich damit gänzlich in die Angst fallen zu lassen, kann direkt in den Armen GOTTES enden, umhüllt von und eins mit der LIEBE.
Der Knackpunkt: Ego sagt, das geht doch aber nicht. Man kann doch nicht einfach ... z.B. behaupten, dass alle Probleme dieser Welt nur "scheinbar" sind. Meine Erfahrungen zeigen mir schließlich etwas anderes! Was für eine bequeme und unverantwortlich Haltung zu sagen, dass die Welt eine Illusion ist! Ungeheuerlich!
Dagegen hilft nur diese eine andere Erfahrung (eins mit der LIEBE zu sein, mit Allen und Allem).
Der Irrtum des Ego liegt darin, dass es meint, "es" müsse vergeben. Das kann es aber nicht. Damit kämpfen, so vermute ich, viele Kursschüler und kämpfen damit letztlich gegen sich selber.
Die Erlösung liegt im Abgeben dieser - für eine Person völlig überdimensionierten - Aufgabe an IHN. Mach DU.
Und siehe da: Schon längst passiert!


Herz

Herz  Grüß dich Lina, ja, das hab ich in diesem ganzen Corona-Ding schmerzhaft bemerkt. Hat mich geradewegs in die Arme Gottes getrieben, so verzweifelt war ich.  Im Moment darf ich mich da auch nicht zuviel rumtummeln - nur ganz wenig Nachrichten hören (ganz kann ich es noch nicht lassen), grad so, um zu merken, dass  ich dabei bin, wieder ins Schlamm- Hass - und Grollbecken zu fallen und mich neu zu entscheiden: will ich das?  Zwinker
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste